Jugendzentrum

Verantwortliche Mitarbeiter*innen: Mira Pütz, Justina Bolzenius, Andre Nowak

Die Arbeit

Das Jugendzentrum ist und bleibt ein wichtiges Standbein unseres Jugendhilfeträgers. Die „offene Tür“-Struktur ermöglicht uns einen guten Zugang zu den Jugendlichen, da diese unsere Einrichtung aus eigener Motivation heraus besuchen. Unsere Räumlichkeiten sind wie in der Vergangenheit auch Montags und Freitags von 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet.

Durch diese Struktur haben wir regelmäßigen Kontakt und kommen mit den Jugendlichen, deren Hauptinteresse auf dem Verein Borussia Mönchengladbach liegt, in gute Gespräche. Durch diese Gespräche können wir die durchgeführten Angebote individuell und kreativ auf die Bedürfnisse der Jugendlichen zuschneiden. Das Ziel ist es einen Ort der Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, in denen sich die Jugendlichen entfalten können. Dies bedeutet, dass das Jugendzentrum in Grunde ständig im Wandel ist. Es wird versucht die Räumlichkeiten in einem Veränderungsprozess zu halten, um diese für die Jugendlichen immer weiter zu optimieren.


Die Angebote

  • Fest installierte Angebote

    Es bestehen verschiedene fest installierte Möglichkeiten um seine Zeit zu verbringen. So kann Tischtennis, Airhockey, Billard, Kicker und Darts gespielt werden. Des Weiteren sind auf dem Hof noch das Kleinspielfeld mit den Toren und ein Basketballkorb nutzbar.

  • Kreativwerkstatt

    Die Jugendlichen haben hier die Möglichkeit sich kreativ zu beschäftigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Fahne oder einen Doppelhalter gestaltet werden soll, ob Dinge vernäht werden müssen oder ein Spruchband gemalt wird, all dies ist in der Kreativwerkstatt des Jugendzentrums möglich. Die Mitarbeiter*innen unterstützen hier die Jugendlichen mit ihrem Know-How und können dadurch weitere individuelle Unterstützungsformen gestaltet werden.

  • Einzelfallhilfe

    In niedrigschwelligen Problematiken wie z.B. im schulischen, familiären, fantechnischen oder privaten Lebenslagen steht De Kull als zuverlässiger Ansprechpartner den Jugendlichen zur Verfügung. Hier kann man gezielt und in Ruhe an gemeinsamen Zielen arbeiten. So kann individuell und zeitnah auf Problematiken eingegangen werden.

    Weiterhin kann De Kull als Drehpunkteinrichtung bei weiterführenden Problematiken durch ein gut ausgebautes Netzwerk in der Stadt Mönchengladbach Jugendliche weitervermitteln und anbinden.

  • Ferienspiele

    Innerhalb der Sommerferien finden innerhalb des Jugendzentrums verschiedene Ferienspiele statt. Diese reichen von Veranstaltungen in unseren Räumlichkeiten bis hin zu verschiedenen anderen Aktionen außerhalb. Im Sommer 2018 konnte so sowohl der Kaarster See als auch die Blaue Lagune besucht werden. Weiterhin wurde ein Sommergrillfest auf dem Schulhof veranstaltet und als Team bei einem Sommer-Fußballturnier der aktiven Fanszene teilgenommen.